SozialpolitikRede Friederike Ebli, MdL Plenarsitzung am Mi., 26. September 2012

Thema: „Kürzungen der Fördermittel zur Qualifizierung von Langzeitarbeitslosen durch die Bundesregierung – Schließung von Warenkorb-Kaufhäusern in Rheinland-Pfalz

Vor gut einem Jahr diskutierten wir hier in diesem Haus über die Auswirkungen der Instrumentenreform.

Die Ministerin und alle Rednerinnen und Redner der Koalition haben damals sehr dezidiert und eindringlich vor den Auswirkungen gewarnt.

Veröffentlicht am 26.09.2012

 

SozialpolitikNicht in die Teilzeitfalle tappen: SPD diskutiert im Naturfreundehaus das Thema Altersarmut

Mit dem Thema „Altersarmut“ hat sich am Dienstagsabend eine Diskussionsrunde im Naturfreundehaus beschäftigt. Es diskutierten Rechtsanwältin Edith Schwab (Fachanwältin für Familienrecht), Beatrix Schnitzius, Geschäftsführerin der Bundesagentur für Arbeit Ludwigshafen, Hartmut Hüfken, Direktor der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz, und Malu Dreyer, Sozialministerin von Rheinland-Pfalz. Die Veranstaltung, die von der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) und der AG 60plus organisiert wurde, moderierte MdL, Friederike Ebli.

Veröffentlicht am 09.08.2012

 

SozialpolitikTeilhabe behinderter Menschen weiter stärken

Anlässlich des Internationalen Tages der Menschen mit Behinderungen am 3. Dezember erklärt die SPD-Landtagsabgeordnete Friederike Ebli:
„Ziel sozialdemokratischer Politik ist es, dass Menschen mit Behinderungen gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. In Rheinland-Pfalz wurden mit dem Landesgesetz zur Herstellung gleichwertiger Lebensbedingungen für Menschen mit Behinderungen die richtigen Weichen gestellt. Mit diesem Gesetz wird der Ausgrenzung behinderter Menschen aktiv entgegengewirkt und berufliche und soziale Integration gefördert.“

Veröffentlicht am 01.12.2011

 

SozialpolitikEbli: Engagement aus Rheinland-Pfalz für Hebammen zeigt Wirkung

Zu der von den Vertreterinnen der Hebammen gemeldeten Stärkung der Familienhebammen Seitens des Bundes erklärt Friederike Ebli, Vorsitzende des Sozialpolitischen Ausschusses des rheinland-pfälzischen Landtages:
„Das Engagement des Landes Rheinland-Pfalz zeigt nun Wirkung. Auch wenn die Details noch nicht bekannt sind, so freue ich mich doch mit den engagierten Hebammen, dass eine Unterstützung der Arbeit der Familienhebammen mit jährlich 30 Millionen Euro ab 2012 vorgesehen ist. Die Unterstützung muss aus unserer Sicht jedoch über den geplanten Zeitraum von vier Jahren hinaus verstetigt werden.

Veröffentlicht am 21.12.2010

 

Willkommen

Ich freue mich über Ihr Interesse an meiner Person, meiner Arbeit vor Ort und im rheinland-pfälzischen Landtag. Die folgenden Seiten werden Sie ausführlich darüber informieren. Da mir die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger sehr wichtig sind, können Sie mir gerne Ihre Fragen und Anregungen per Email übermitteln.
Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen.
Ihre

 

Aktuelle-Artikel

 

So bleiben wir in Kontakt


Besuchen Sie mich auf Facebook

 

Videos

 

Suchen

 

Downloads

Download

Infos